Professionelles Bewerbermanagement zur Vorauswahl geeigneter Teilnehmer für ein Trainee-Assessment-Center

Ausgangsbasis – fast 900 Bewerbungen

Es geht um ein großes europäisches Handelsunternehmen im Konsumgüterbereich; in Deutschland sind aktuell 1850 Mitarbeiter beschäftigt. Im Fokus stand das Traineeprogramm für unterschiedliche Bereiche wie Marketing und Finance. Eine Vorauswahl für die Teilnahme an unserem Assessment-Center musste getroffen werden.

bewerbermanagement4-stufiges Vorgehen: Bewerbungsunterlagen sichten, Onlinetests, Telefoninterviews, AC
Im ersten Schritt wurden die Bewerbungsunterlagen nach unternehmensspezifischen Gesichtspunkten ausgewertet. Nach dieser Stufe gingen 85% der Bewerber in die nächste Runde. Hierbei wurden zwei Onlinetests im kognitiven Bereich durchgeführt, numerisch und verbal. Auch hierbei wurde ein Cut-Off gesetzt, welchen 35 % der Bewerber überschritten haben. Mit den restlichen 300 Bewerbern wurden Telefoninterviews zu vier verschiedenen Themen durchgeführt. Die letzten 5 % haben das AC durchlaufen.

Das eigentliche AC ging über zwei Tage. Hier haben wir den Kandidaten einen Einblick in ihr potenzielles neues Arbeitsfeld gegeben, da nicht nur realitätsnahe Aufgaben eingesetzt wurden, sondern die Bewerber auch das Unternehmen an sich kennengelernt haben.

Ergebnis: Trainees, in die man gerne investiert

Im Endeffekt wurden 2 % der 900 Bewerber eingestellt. Dies hört sich zunächst nach einem enormen Aufwand mit relativ wenig Erfolg an; das Gegenteil ist allerdings der Fall. Circa 20 hochmotivierte und hochqualifizierte Mitarbeiter wurden eingestellt, denen eine erfolgreiche und lange Karriere in dem besagten Unternehmen bevorsteht. Hiervon profitiert das Unternehmen genauso wie die Mitarbeiter und finanziell hat sich der „Aufwand“ in jeden Fall gelohnt, wenn man bedenkt, wie viel Geld und Zeit durch einen falsch ausgewählten Trainee verloren gehen. Dies ist das Feedback des Unternehmens!

[related_posts_by_tax taxonomies=“post_tag“ title=“Zum Weiterlesen:„]