Stadtwerke Großstadt in Süddeutschland – Wie erreiche ich mit der neuen Strategie die Führungskräfte?

Entwicklung von Strategie, Leitlinien und Anforderungsprofil

In gemischten Projektgruppen aus Führungskräften der Stadtwerke und externen Beratern von Obermann Consulting wurden Gruppen-Workshops durchgeführt, um die Unternehmensstrategie zu schärfen, zu übersetzen und daraus abzuleiten: Wie soll Führung in Zukunft gelebt werden? Die Führungskräfte wurden dabei durch die OC-Berater in der Anwendung der kritischen Ereignismethode begleitet, um ein verhaltensbasiertes Anforderungsprofil zu erstellen.

Analyse der Stärken und Entwicklungsfelder orientiert am zuvor entwickelten Anforderungsprofil

Dann wird es für jede einzelne Führungskraft spannend: Jede/r Mitarbeiter/in mit Führungsfunktion wird zu einer jeweils halbtägigen Kompetenz- und Potenzialanalyse eingeladen. OC hat die Inhalte so geplant, dass jede Führungskraft einen Abgleich von eigenen Stärken und Entwicklungsfeldern zu dem neuen Leitbild und Anforderungsprofil erhält. Zu dem Programm gehören ein kompetenzbasiertes Interview, eine Rollensimulation und eine Fallstudie. Das Ergebnis dieser Standortbestimmung ist ein differenziertes Bild der individuellen Stärken und Entwicklungsfelder, welches die Basis für die weitere Entwicklung darstellt.

Ein Teilnehmer: „Zum ersten Mal in meinem Berufsleben habe ich ein faires und ehrliches Feedback bekommen, wo ich stehe, was meine Stärken sind und was ich noch tun kann, um uns nach vorne zu bringen.“

Lern-Transfer: Feedback- und Entwicklungsgespräch zur Bearbeitung der Entwicklungsfelder

Bei der Standortbestimmung bleibt es nicht. Jede Führungskraft nimmt anschließend an einem Coaching teil. Dazu wird etwa zwei Wochen später ein zweistündiges Feedback- und Entwicklungsgespräch geführt. Dieses Gespräch besteht aus zwei Teilen:

  • Teil: Coaching durch den externen Berater
  • Teil: Entwicklungsgespräch mit dem direkten Vorgesetzten, begleitet durch den externen Berater

Das Ergebnis ist ein konkreter Entwicklungsplan für jede Führungskraft. Dabei ist die / der Vorgesetzte der Führungskraft mit im Boot. Darüber hinaus wird die Umsetzung der Maßnahmen zentral verfolgt.

Weitere Projektbeispiele Stadtwerke:

Weitere Projektbeispiele zu: